Zeichnen lernen

Der online Zeichenkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Teilen macht Freu(n)de!

Annonce

*Amazon Partnerlink
Unterstütze diese Seite mit Kauf eines mit * gekennzeichneten Produktes.

Teilen macht Freu(n)de!

Annonce

*Amazon Partnerlink
Unterstütze diese Seite mit Kauf eines mit * gekennzeichneten Produktes.

Comictiere zeichnen lernen
Comics & Mangas

Comictiere

Comictiere zeichnen lernen

Auf dieser Seite habe ich Informationen bereit gestellt rund ums Comictiere zeichnen lernen.

Comictiere zeichnen lernen
Comictiere zeichnen lernen

 

Tipps und Tricks zum Comiczeichnen

Comictiere zu zeichnen ist nicht groß anders als das Zeichnen von echten Tieren. Hierbei reduziert man sich allerdings auf die wichtigsten Linien und legt nicht so viel Wert auf die realistische Darstellung (z.B. in Bezug auf Proportionen etc.). Interessant bei Comictieren ist, dass diese bewusst menschlich in menschlichen Posen und Kleidung dargestellt werden und sogar selbst Haustiere haben können. Das Tier ist in diesem Fall wirklich mal dem Menschen gleich gestellt.

 

Wie immer ist die beste Basis sich das Tier stark auf die Grundformen reduziert vorzustellen und dann Kreise, Ovale, Vierecke und Rechtecke zu zeichnen. Die Schritt für Schritt Bilder verdeutlichen sehr gut womit man anfangen und wie man weiter fortführen kann.

Die Pfeile dieser Gorillas zeigen zudem noch sehr deutlich wie der Rücken jeweils gebogen ist: Oben konvex (nach außen gewölbt) und unten konkav (nach innen gewölbt). Die Wirbelsäule des Tieres passt sich also der jeweiligen Haltung (stehend oder gebückt) an.

Bei dem unterem Bärenbild kann man gut erkennen, welche Hilfsmittel sich Zeichner noch zu Nutze machen können: so genannte „Actionlines“ geben grob die Haltung des Tieres vor und anhand dessen kann man seine Grundformen zusammen setzen. Mit Hilfe der Actionlines lassen sich sehr dynamische Posen zeichnen.

Hier einige Haie aus verschiedenen Perspektiven. Da der Körper des Hai’s eine sehr schlanke und längliche Form hat, kann man sich sehr gut vorstellen wie diese wohl von vorn aussehen mag.

Comictiere: Comic Haifisch
Comic Haifisch

Hier seht Ihr nochmal die Actionlines und könnt sehr gut erkennen, wie sie die Haltung des Haifisches vorgeben. Dabei lassen sich noch sehr gut Emotionen darstellen: Der Hai, der nach oben gekrümmt ist, scheint sich zu freuen, wohingegen der Hai, der nach unten gebeugt ist, sehr griesgrämig wirkt – dies wird natürlich noch durch den Gesichtsausdruck verstärkt. Dabei seht Ihr noch wie die einfachste Form eines Haifischs ist: ein Tropfen.

Am Beispiel des Hundebildes lässt sich erkennen, dass durch zusätzliche Hilfslinien das Gesicht genau gegliedert werden kann.

Comictiere: Kopf Comichund zeichnen
Kopf Comichund zeichnen

Katzen lassen sich in 3 große Artengruppen aufteilen: die Hauskatze, der Tiger und der Löwe. Dabei lässt sich wunderbar erkennen, dass Tiger und Löwe wesentlich stämmiger und kräftiger gebaut sind als die geschmeidige Hauskatze. Zudem macht einen Löwen (zumindest die männlichen) noch Ihre Mähne aus.

Am Beispiel der Katzen kann man gut erkennen welche variablen Gestaltungsmöglichkeiten man bei der Schnauze oder dem Schweif hat. An diesem Katzenbild sieht man inwiefern man den Blickwinkel des Tieres lenken kann. Entsprechend der Grundzeichnung mit Kreis und Linien, kann man das restliche Gesicht einzeichnen.

 

Weibliche Comictiere

Um ein Comictier weiblich aussehen zu lassen, kann man sich einfachster Mittel bedienen: Make-up. Ein paar Wimpern und Lipgloss und aus einem Bärenmann ist eine Bärin geworden. Schmuck und die nötigen Accessoires tun ihr Übriges dazu.

Weibliche Comictiere zeichnen
Weibliche Comictiere zeichnen

 

Das Kindchenschema

Um ein Tier wie ein Baby aussehen zu lassen besinnt man sich auf das Kindchenschema. Und zwar gelten hierfür einige Merkmale, die zum Kindchenschema gezählt werden:

  • Große Kulleraugen
  • ein großer Kopf
  • ein von den Proportionen her unausgeglichener Körper (Arme und Beine sind im Vergleich zum restlichen Körper zu klein)
  • Stupsnase
  • Pausbacken
  • zurückgezogenes Kinn
  • und eine hohe runde Stirn
Kindchenschema bei Comictieren
Kindchenschema bei Comictieren

Dies erweckt einen hilflosen, schützenswerten Eindruck, sodass ein Beschützerinstinkt bei Erwachsenen ausgelöst werden soll.

Comictiere und Kindchenschema: Comicbaby vs. Tierbaby
Kindchenschema

 

Comictiere und ihre Comichände

Hände kann man, je nach Tier, unterschiedlich zeichnen. Kann man Hunden, Katzen oder Mäusen die übliche Handform verpassen, so sind Huftiere (z.B. Pferde), Fische (mit ihren Flossen) und Vögel (mit ihren Flügeln) da anders ausgestattet.

Comictiere: Comic Hände, Pfoten und Flossen
Comic Hände, Pfoten und Flossen

 

Weitere Seiten

Teilen macht Freu(n)de:
Email this to someone
email
Print this page
Print
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich betreibe diese Seite schon seit 2004 und pflege sie während meiner Freizeit. Es freut mich, dass ich schon Vielen mit meiner Seite helfen und Mut machen konnte. Außerdem schreibe ich einen Kunstblog und betreibe ein Zeichenforum. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib mir gerne eine E-Mail!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen