Zeichnen lernen

Der online Zeichenkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Teilen macht Freu(n)de!

Annonce

*Amazon Partnerlink
Unterstütze diese Seite mit Kauf eines mit * gekennzeichneten Produktes.

Teilen macht Freu(n)de!

Annonce

*Amazon Partnerlink
Unterstütze diese Seite mit Kauf eines mit * gekennzeichneten Produktes.

Mimik und Gesichtsausdrücke zeichnen
Menschen zeichnen

Mimik und Gesichtsausdrücke zeichnen

Mimik und Gesichtsausdrücke zeichnen ist schwierig, da sehr viele Muskeln im Gesicht mitwirken um eine Emotion zu verdeutlichen. Manche Gefühlsregungen sind dann auch noch so leicht, dass die kaum wahrnehmbar sind. Das beste Beispiel hierfür ist das Lächeln der Mona Lisa.

Mimik und Gesichtsausdrücke zeichnen
Mimik und Gesichtsausdrücke zeichnen

 

Emotionen

Die Augen verraten schon sehr viel über unsere Gemütsverfassung. Mimik und Gesichtsausdrücke kann man schon allein an den Augen ablesen. Ganz besonders Comiczeichner machen sich dies zu nutze. Doch auch das gesamte Gesicht zeigt Emotionen. Im Zusammenspiel mit Augenbrauen, Augen, Nase und Mund ist das menschliche Gesicht zu einer Vielzahl an Mimik und Gesichtsausdrücken fähig.

Mimik durch einfache Comicaugen darstellen
Mimik durch einfache Comicaugen darstellen

 

Die Grundemotionen

Eine empfehlenswerte Lektüre zum Zeichnen von Gesichtsausdrücken ist Gary Faigin’s The Artist’s Complete Guide to Facial Expression*. Hierin werden die sechs grundlegenden Emotionen aufgeführt und welche Merkmale wichtig sind, damit man diese zeichnen kann.

  1. Ärger und Wut
  2. Angst
  3. Ekel
  4. Freunde
  5. Traurigkeit
  6. Überraschung

Verliebtheit und Scham erwähne ich nur am Rande, denn natürlich sind diese auch in unserem Gesicht sichtbare Emotionen.

Gesichter und Emotionen zeichnen Beispiele
Gesichter und Emotionen zeichnen Beispiele

 

Die Emotionen kann man nur leicht und dezent darstellen, aber auch ausgeprägt und überdeutlich. Zeichnerisch sind beide reizvoll und sehr schwer. Leichte Darstellungen von Emotionen können leicht mit anderen Emotionen verwechselt werden. So sind die Anzeichen für Wut oder Ekel nicht unähnlich. Hier möchte ich insbesondere auf die extreme Darstellung von Emotionen eingehen, da sich diese besonders deutlich darstellen lassen.

Innerhalb einer Emotion gibt es viele verschiedene Abstufungen, die unterschiedliches ausdrücken können. Dabei spielen die Gesichtspartien (Augen, Nase, Mund) unterschiedlich starke Rollen und drücken die Emotion somit unterschiedlich stark aus.

 

Ärger und Wut

Ganz besonders die Augen und Augenbrauen zeigen Ärger und Wut in unserem Gesicht. Je nach Schwere der Emotion, verzerrt sich die Mimik auch um den Mund und um die Nase herum.

Der innere Teil der Augenbrauen zieht sich zusammen und bildet tiefe Falten (Wutfalten) am oberen Nasenrücken.

 

Angst

Angst und Sorge zeigt sich insbesondere durch weit aufgerissene Augen und ggf. durch einen unterschiedlich stark aufgerissenen Mund. Durch die aufgerissenen Augen bilden sich Runzeln auf der Stirne, welche sich auch bei (leichter) Überraschung zeigen.

 

Ekel

Ekel und Abneigung zeigt sich ganz besonders im Nasen- und Mundbereich. Wir ziehen die Nase unwillkürlich nach oben wodurch sich die Lippen verzerren und eine unterschiedlich tiefe Falte zwischen Mundwinkel und Nasenflügel zu sehen ist. Dies kann beidseitig, aber auch einseitig im Gesicht der Fall sein.

Je nach Ausprägung der Emotion können auch die Augen mitspielen, welche ansonsten bei Ekel eher unbeteiligt sind.

 

Freude

Freude zeigt sich speziell im Mundbereich durch nach oben gezogene Lippen. Je nach Ausprägung der Freude zieht sich die Mimik bis hin zu den Augen, welche wir dann zwangsläufig zukneifen – manchmal so schwer, dass wir Tränen heraus drücken („Pipi“/ Tränen lachen).

An den Augen zeigen sich im äußeren Bereich die berühmten Lachfalten in unterschiedlicher Ausprägung.

 

Traurigkeit

Besorgnis und Trauer gehen mit unterschiedlich stark zusammen gekniffenen Augen einher. Die Augenbrauen ziehen sich nach unten, werden zusammen gepresst und können – je nach Ausprägung – so für Faltenbildung auf der Stirn sorgen.

Der Mund spielt eine ebenso unterschiedliche Rolle. Von gänzlich unbeteiligt über zusammen gekniffen bis zu weit aufgerissen und nach Luft ringend ist ein großes Spektrum möglich. Je nach Aktion des Mundes agiert auch die Nase.

 

Überraschung

Wie oben zum Punkt Angst bereits geschrieben, sind die Augen weit aufgerissen, wodurch die Augenbrauen nach oben gerichtet sind und die Stirnhaut nach oben schiebt. Es entstehen Falten auf der Stirne. Der Mund kann bei der Überraschung unterschiedlich agieren. Typisch ist die Mimik des aufstehenden Mundes, dies muss aber nicht unbedingt so sein (je nach Ausprägung des Gefühls).

 

Weitere Seiten

 

Aus dem Blog

Teilen macht Freu(n)de:
Email this to someone
email
Print this page
Print
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

2 COMMENTS

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich betreibe diese Seite schon seit 2004 und pflege sie während meiner Freizeit. Es freut mich, dass ich schon Vielen mit meiner Seite helfen und Mut machen konnte. Außerdem schreibe ich einen Kunstblog und betreibe ein Zeichenforum. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib mir gerne eine E-Mail!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen