Die menschliche Figur zeichnen

Beitrag teilen: Share on Facebook Share on Google+ Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Email this to someone Print this page

Männer, Frauen und Kinder

Die Grundformen und ihre Dreidimensionalen sind eine gute Hilfe zum zeichnen lernen jeglicher Motive.

Man kann sie nicht nur bei Pflanzen und leblosen Objekten (Stuhl oder Apfel) einsetzten, sondern auch beim zeichnen lernen von Tier und Mensch. Hier zeige ich Dir, wie man sie einsetzt und welche Möglichkeiten es noch gibt, das Motiv gut wirken zu lassen.

Einen Menschen von Grund auf konstruieren um ihn zu zeichnen

Eine gute Hilfe sind anatomische Kentnisse, aber auch gute Beobachtungsgabe. Man muss kein Mediziner sein, um zu wissen welche Proportionen einen Menschen ausmachen. Wenn man nicht gerade jemanden hat, der einem Model steht, kann man sich auch Kataloge oder Fotos von Personen als Vorbild nehmen.

Auch gibt es kleine Holzpüppchen, bei denen sich Arme, Beine und Kopf verdrehen lassen. Sie sind mittlerweile gar nicht mehr so teuer (ca. 10EUR) und z.B. als Mann, Frau oder Hand erhältlich.

Ein eifriger Zeichner von Menschen hat mit dieser Puppe viele Möglichkeiten.

Menschliche Proportionen zeichnen
Frauen und Männer zeichnen

Man kann sich aber auch eine flache Figur aus Pappe basteln. Dazu malt man sich Beine, Arme, Rumpf und Kopf mit Hals vor, schneidet diese aus und verbindet sie mit Bastelheftzwecken, so dass die einzelnen Teile noch beweglich bleiben. Damit kann man sich das Zeichnen sehr erleichtern.

Aber auch ohne diese Hilfsmittel kann man Menschen zeichnen, indem man sich die Grundformen zu nutze macht. Natürlich gibt es offensichtliche Unterschiede, und nicht nur zwischen Mann und Frau, sondern auch zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Menschliche Figur aus Pappe basteln
Holzpuppe zum abzeichnen


Die menschliche Figur

Die menschliche Figur vom Kindesalter bis zum Erwachsenen

Kinder:
Beim Kind kann man anhand der Körperstruktur noch nicht erkennen, ob es sich um einen Jungen oder um ein Mädchen handelt (das Gesicht ist dazu besonders wichtig). Der Kopf ist zum Körper verhältnismäßig groß, Arme und Beine dagegen rechtkurz.

Will man den menschlichen Körper optisch halbieren, so liegt die Mitte beim Kind am Bauch. Wenn der Mensch älter wird, sinkt diese Mitte nach unten Richtung Hüfte.

Jugendliche:
Beim Jugendlichen wirkt der Kopf im Vergleich zum Körper kleiner, im Gegensatz zum Kind. Auch Arme und Beine sind länger. Langsam sind auch Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen erkennbar, anfangs noch sehr schwach, bei steigendem Alter werden diese aber deutlicher.

Erwachsene:
Beim Erwachsenen wirken Kopf, Arme und Beine proportional optimal (das Auge für die richtige Größe muß ein Künstler allerdings trainieren).

Beim Mann ist die Figur leicht zu verdeutlichen:
Breite Schultern, schmale Hüften (vereinfacht dargestellt: ein Trapez, das nach unten gerichtet ist), bei der Frau ist es umgekehrt: Schmale Schultern, schmale Taillie, breite Hüften (ein Trapez, das nach oben gerichtet ist).

Video: Frau mit langen Haaren skizzieren
In diesem Video könnt Ihr sehen wie eine recht freizügig gekleidete Frau gezeichnet wird. Angefangen mit den Hüften, Oberkörper und so weiter. Dieses Bild ist mal nicht mit den typischen Grundformen gezeichnet - um so etwas hinzubekommen erfordert es jahrelange Übung und Erfahrung beim zeichnen von Menschen.